Mittwoch, 3. Dezember 2014

Türchen Nummer 3 - Zitronensterne


Türchen Nummer drei - Zitronensterne. Kekse in Sternform gehören doch zu den Weihnachtskeksen wie der Bart zum Nikolaus, oder? :) Jedenfalls mag ich sie gerne. Hab so interessante Angewohnheiten, z.B. wenn ich einen Sternkeks habe, beiße ich zuerst immer die Ecken ab und dann erst den Rest. Habt ihr auch so Macken? :) Schon als Kind hatte ich diese. Bei uns gab und gibt es 'Blumenkekse' - so haben wir als Kinder sie jedenfalls genannt. Diese hatten ein Loch in der Mitte, perfekt um auf einen Finger zu stecken und die 'Blüten' abzunagen. Was soll ich sagen, ist bis heute so :)
Hab mich heute für Zitronensterne entschieden, weil ich die Zitronenglasur gerne hab. Diese Kekse sind auch relativ schnell und einfach in der Zubereitung, könnt ihr auch mit Kindern machen. 


Für ca. 50 Stück:
200g Mehl
1 Pkg. Vanillezucker
120g Butter
120g Zucker
1 Msp. Zitronenschale, gerieben
50g Zitronat, klein geschnitten
1 Prise Salz
 
Gebt das Mehl auf eine Arbeitsfläche, den Vanillezucker dazugeben und alles vermischen.
Die Butter, Zucker, Zitronenschale, Zitronat und das Salz miteinander verkneten. Zusammen mit Mehl-Vanillezuckergemisch zu einem glatten Teig verarbeiten. Nach der ganzen Kneterei brauch der Teig ca. 1 Stunde Ruhe, am Besten im Kühlschrank.
Backrohr auf 180 Grad vorheizen, Arbeitsfläche bemehlen. Auf der Arbeitsfläche ca., 0,5cm dick ausrollen und die Sterne ausstechen. Diese auf ein Backblech geben und im Backrohr ca. 6-7 Minuten goldbraun backen.
 
Für die Glasur benötigt ihr:
100ml Zitronensaft
180g Staubzucker
einige Glitzerkugeln
 
Den Zitronensaft mit dem Staubzucker verrühren und die Sterne damit bestreichen.
Lasst sie noch über Nacht trocken.
 
Fertig sind eure Zitronensterne :)
Gutes Gelingen,
eure Lisa
 

Kommentare:

  1. Hallo Lisa!
    Vielen Dank für das tolle Rezept, werde ich bestimmt mal nachmachen!
    Das "Problemchen" mit den Macken kenne ich nur zu gut. Und zwar mache ich es bei Sternenkeksen genau wie du. Außerdem möchte ich immer bei Prinzenrollen und Milchschnitten zuerst Boden und Deckel essen, damit die Creme übrig bleibt. Meist gelingt mir das aber nicht! ;-)
    Glg Vicki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Vicki,
      bitte bitte bitte - freut mich immer sehr wenn jemand mein Rezept ausprobiert. Bin mir sicher es wird dir schmecken. :) Danke dir!!!
      jaa, wir sind schon zu dritt. Das mit den Milchschnitten ist bei mri auch so, zum Glück haben wir alle unsere Macken. Wär ja auch langweilig ohne.. :)
      ganz liebe Grüße zurück
      Lisa

      Löschen