Dienstag, 23. Juli 2013

Schokosultaninen oder wie schaffe ich es, dass auch die Sultaninen vernascht werden..

Hey Freunde,

da Siggi ja die Sultaninen nicht mag, hab ich mir überlegt wie man diese besser ‚verpacken‘ kann – dass sie nicht bis zum Schluss übrig bleiben. Was mögen wir doch alle? Richtig Schokolade. :)
Also ganz einfach Sultaninen in Schoko tauchen, abkühlen lassen und verkosten. Nun schmecken sie garantiert allen!

Dafür benötigt ihr nur 50g Zartbitterschokolade, schmelzt diese im Wasserbad und gebt nun einzeln die Sultaninen hinein. Taucht sie unter, rollt sie hin und her und mit der Gabel dann rausfischen und auf ein Tablett oder Plastikschneidebrett (z.B. das grüne oder rote von Ikea – eignet sich für solche Sachen bestens!) geben und trocknen lassen.
Vorsicht ist geboten, denn in der Küche lauern oft Naschkatzen und diese vernaschen unsere Schokosultaninen sofort. :)


Wünsche euch gutes Gelingen
Eure Lisa

Kommentare:

  1. Hallo ihr Drei!
    Das ist ja eine tolle Idee, darauf bin ich noch gar nicht gekommen! Die gekauften Rosinen mit Schokoüberzug schmecken immer herrlich, da können selbstgemachte nur noch besser schmecken! Danke für den Wink mit dem Zaunpfahl. Ich habe gerade das Projekt gestartet meine eigene Teemischung zu fertigen, sobald sie fertig ist kommt sie auch online! Also seht wieder mal vorbei bei mir!
    LG Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut uns wenn der Wink angekommen ist! :) Diese Schokosultaninen musst du einfach probiern, wie du sagst, sie schmecken richtig lecker. Vielleicht noch einen Tipp am Rande, gib immer nur ein paar wenige Sultaninen in die Schokolade. Denn wenn du sie alle auf einmal rein gibt's, kommt zu wenig Schokolade auf die Sultanine oder du hast sehr viel Schoko und findest dann die Sultaninen nicht mehr. und mit ein paar wenigen weisst du genau wo du sie gerade versenkt hast. :)
      Freu mich schon auf deine Teemischung, bin auch gerade dabei eine zu machen.
      grüsse Lisa

      Löschen