Freitag, 11. August 2017

Heidelbeertörtchen und ein neues Objektiv zu testen


Wenn der Arbeitskollege einem ein Objektiv zum Testen leiht und kein passendes Fotomotiv vorhanden ist, was macht man dann? Richtig, man backt sich eines :)
Genau so bin ich auch zu dieser Torte gekommen. Inspiration habe ich mir aus dem Magazin 'Sweet Dreams' geholt. Ich liebe diese Zeitung. So viele wunderschöne Torten, Cupcakes, Tartelettes usw. und immer sehr Saisonsbedacht, das gefällt mir noch mehr! So kann man sich viele Ideen holen und die Eigenen fertig entwickeln.
Heidelbeersaison neigt sich in unserem Garten dem Ende zu, aber ich habe einige eingefrohren, so kann ich dieses Törtchen auch später nochmal machen.


 


Für dieses wunderhübsche 15 cm Törtchen benötigt ihr folgendes:

Für die Tortenböden:
8 Eier
1 Prise Salz
150 g Zucker
2 Pkg. Vanillezucker
250 g Mehl

Für die Creme:
175 g Frischkäse (Philadelphia) oder Mascarpone
250 g Magerquark
6 EL Heidelbeermarmelade (Blaubeer)
200 g frische Heidelbeeren oder auch TK

Das Backrohr auf 150 Grad Umluft vorheizen. Dann die 3 Springformen einfetten oder mit Backpapier auslegen. 
Dann die Eier trennen. Eiweiß und Salz steif schlagen und langsam den Zucker einrieseln lassen. Dann gebt ihr die Eidotter und Vanillezucker hinzu. 
Zum Schluss das Mehl in die Masse unterheben.
Teig in die drei Backformen gleichmäßig verteilen und ca. 25-27 Minuten backen. Stäbchenprobe. Wenn Teig fertig gebacken ist, die Formen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einen Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

 


Für die Creme vermischen wir Frischkäse/Mascarpone, Quark und 4 EL Heidelbeermarmelade (oder Blaubeermarmelade, was bei uns der geläufigere Begriff ist) miteinander gut verrühren. 
Ersten Boden mit 2 EL der Creme bestreichen, zweiten Boden darauf, gut andrücken, wieder mit 2 EL Creme bestreichen und dann auch den dritten Boden auflegen und leicht andrücken. Mit der restlichen Creme das Törtchen glatt einstreichen.
Dann für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Vor dem Servieren noch 2 EL Heidelbeermarmelade und die 200 g Heidelbeeren leicht erwärmen. Abkühlen lassen und das Törtchen damit verzieren.

Fertig ist euer Prachtstück :)
Törtchenzauber leicht gemacht.

Wünsche euch einen schönen Samstag und schönes Wochenende,
eure Lisa



Kommentare:

  1. Die Fotos und das Rezept vom Heidelbeertörtchen sind super! Ich freu mich schon es nachzubacken! Danke Lisa! Lg @sab.b.y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sab.b.y :) Sehr sehr gerne und vielen Dank für die lieben Worte! Wünsche dir gutes Gelingen! :) lg Lisa

      Löschen
  2. Danke für dieses Heidelbeertörtchen x) habe genau nach so etwas gesucht, auch wenn ich es "vegetarisiere". Kurz für Vegetariar/Veganer: Anstatt Eier könnt ihr auch Chia nehmen, dieses vorher in ein Glas und es quellen lassen. Und für den Frischkäse kann man Cashew-Kerne Quellen lassen und diese dann mit Mandelmilch verfeinern, bis man die gewünschte Konsistenz hat. Grundsätzlich: 1 Esslöffel Chia = 1 Ei. Beim Frischkäse kann man es ja abwiegen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Artur, vielen Dank für dein Feedback! :) Hab mich sehr darüber gefreut! Und fast noch mehr, dass du deine Variation mit uns teilst! Werde ich auch ausprobieren! :)Danke dir und schönen Tag und gutes Gelingen! :)

      Löschen